17.05.2018

Eröffnung Beratungsstelle "Darmstädter Hilfe" - Spendenübergabe durch Polizeipräsident Lammel

(Von Polizei Hessen)

Im Rahmen einer Feierstunde wurde am Mittwochnachmittag die Beratungsstelle "Darmstädter Hilfe - Beratung für Opfer und Zeugen in Südhessen e.V." offiziell eröffnet. Polizeipräsident Lammel nutzte diese Gelegenheit, um die gesammelten Spenden des letzten Adventskonzerts zu überreichen.

Zweck des Vereins ist die Förderung der Hilfe für Opfer und Zeugen von Straftaten, insbesondere durch psychosoziale Beratung und Betreuung. Weiterhin vermittelt der Verein zielgerichtet Kontakte zwischen den Betroffenen und Stellen oder Personen, die zur Hilfestellung verpflichtet oder berufen sind.

Die "Darmstädter Hilfe - Beratung für Opfer und Zeugen in Südhessen e.V." ist gemeinnützig und finanziert sich aus Spenden und Fördermitteln. Für Polizeipräsident Bernhard Lammel, Vorstandsmitglied des im November 2017 neu gegründeten Vereins, war es deshalb ein freudiges Anliegen, die gesammelten Spenden der Beratungsstelle zukommen zu lassen.

Die Beratungsstelle der "Darmstäder Hilfe - Beratung für Opfer und Zeugen in Südhessen e.V." hat seit 01. April 2018 ihren Sitz in der Büdinger Str. 10 in 64289 Darmstadt.

Zwei Sozialarbeiterinnen stehen dort als ständige Ansprechpartnerinnen zur Verfügung. Zusätzlich ist die Beratungsstelle per E-Mail info_at_darmstaedter-hilfe.de oder Telefon 06151 9714 200 zu erreichen.

Die täglichen Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr sowie Donnerstag zusätzlich von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Weitere Informationen sind im Internet unter www.darmstaedter-hilfe.de abrufbar.

[Link zum Artikel]

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen